Madrid

Madrid

Suchen Sie Ihr Hotel oder Reiseziel
Wann
How many are you
    • Spanien (81)
    • ALLE HOTELS ANZEIGEN (81)
  • Madrid (10)

  • Barcelona (10)

  • Cádiz (1)

  • La Rioja (3)

  • Murcia (5)

  • Salamanca (2)

  • Valencia (2)

  • Valladolid (2)

  • Almeria (1)

  • Alicante (2)

  • Málaga (1)

  • Badajoz (1)

  • Navarra (2)

  • Cordoba (2)

  • Granada (2)

  • Albacete (1)

  • Alava (2)

  • Vizcaya (3)

  • Girona (1)

  • Guipúzcoa (3)

  • Saragossa (1)

  • Toledo (2)

  • Castellón (1)

  • Sevilla (2)

  • Las Palmas (2)

  • Avila (1)

  • Pontevedra (2)

  • Baleares (2)

Hotels ""

    Hotels in ""

      Suche nach Reiseziel

        Daten auswählen

        Zimmer und Gäste

        Anzahl der Zimmer

        1

        Madrid, dort, wo sich alles abspielt

        Der berühmte Ausspruch von Agustín Lara lautet: „Wenn du nach Madrid kommst, meine Freundin, werde ich dich zur Kaiserin von Lavapiés machen“. Wir hingegen können Ihnen das nicht versprechen. Was wir jedoch garantieren können, sind Tage, an denen der Wermut in Malasaña von Tapas in Chueca gefolgt wird und mit einem Aperitif im La Latina abgerundet wird. Und wenn Sie erst einmal den Paseo del Arte betreten, wird Sie dort niemand mehr wegholen können. Ganz normal, denn nur im Museo del Prado, im Thyssen-Museum und im Museum Reina Sofía kann man Kunstwerke wie Der Garten der Lüste, Las Meninas oder Guernica bestaunen.  

        Sobald Sie sich vom Stendhal-Syndrom erholt haben, erwartet Sie die Plaza Mayor und mit ihr die legendären Calamari-Sandwiches. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Königspalast und seine Silhouette, die den Plaza de Oriente überragt. Nur wenige Schritte entfernt befindet sich die Almudena-Kathedrale, dessen Stil den Besucher, der zum ersten Mal hierher kommt, immer wieder aufs Neue verblüfft.  

        Ah, und wer nicht über die Puerta del Sol spaziert ist, ist noch nie hier gewesen. Dies mag Ihnen sehr Mainstream erscheinen, aber Sie kommen nicht um ein Foto mit dem Bären und dem Erdbeerbaum sowie um ein weiteres Foto herum, das Ihre Füße auf der Kilometernull-Tafel zeigt. Denn Madrid ist nicht nur die Stadt, in der sich alles abspielt, sondern auch die Stadt, durch die alle reisen. Das gilt auch für die Straßen. Diese führen vielleicht nicht nach Rom, aber sie ermöglichen es, das Madrid zu entdecken, das sich außerhalb von Madrid abspielt.  

        Abseits des Asphalts von Madrid herrscht ein reges Treiben

        Die Gran Vía ist zwar ganz nett, aber sie auf und ab zu gehen, schließt nicht aus, dass man weniger als eine Autostunde vom Stadtzentrum entfernt Hunderte von Wanderwegen entdecken kann. Madrid hat vielleicht keinen Strand, aber dafür Berge. Und in diesen Bergen sind Wunder wie der Buchenwald von Montejo in der Sierra del Rincón zu entdecken, der normalerweise im Herbst in voller Blüte steht, wenn sich die Blätter rot und ockerfarben färben. 

        Sogar ein Dorf, das aussieht wie aus einem Märchen, ist dort zu finden. Es heißt Patones de Arriba, seine Häuschen sind aus Stein und Schiefer und angeblich soll Napoleon, so versteckt wie es auch ist, hier vorbeigekommen sein. Mit bloßem Auge ist jedoch die Mauer von Buitrago del Lozoya zu erkennen, die sich eindrucksvoll über den Fluss erhebt und die Ortschaft umgibt. Es ist, als würde man sich in eine andere Zeit versetzen lassen, in eine Zeit, in der Schlösser, stattliche Klöster und berühmte Universitäten errichtet wurden.  

        Madrid

        Madrid mit Geschichte und Geschichten

        Es gab eine Zeit, im XVI. Jahrhundert, in der die erste Stadt der Welt entstand, die als Sitz einer Universität geplant und gebaut wurde. Es handelte sich dabei um Alcalá de Henares und die große Aula dieser Institution ist ein künstlerisches Juwel, vor dem man sich ein wenig wie in einem Déjà-vu fühlen kann: Hier wird der Cervantes-Preis verliehen. Und ein Besuch in Alcalá ist nicht nur ein Ausflug in eine Stadt, die zum Weltkulturerbe gehört, sondern auch ein Besuch in der Stadt, in der der Autor von Don Quijote de la Mancha geboren wurde.  

        Auch San Lorenzo de El Escorial hat einiges zu berichten. Oder, besser gesagt, sein Kloster. Das Kloster in der Sierra de Guadarrama erstreckt sich über mehr als 30.000 Quadratmeter und beherbergt unter anderem einen Palast, eine Schule, eine Bibliothek und ein Priesterseminar. Felipe II. war es, der den Bau vorantrieb. Wir nehmen an, dass er zugleich bestrebt war, die Obstgärten und Gärten von Aranjuez zu dem zu machen, was sie heutzutage sind: ein Fest der Blumenbeete, Springbrunnen, Wasserfälle und Statuen, die den berühmten Königspalast von Aranjuez in Szene setzen 

        Wir können uns vorstellen, dass Sie glauben keine Zeit zu haben, alles zu sehen. Und dabei haben wir dir noch gar nicht von der Plaza Mayor von Chinchón, Manzanares El Real und seinem mächtigen Castillo de Los Mendoza oder den natürlichen Schwimmbecken erzählt, in denen Sie sich bei brütender Hitze eine Abkühlung verschaffen können. Aber keine Sorge, denn unsere Hotels in Madrid heißen Sie jederzeit wieder willkommen.  

        Sercotel Rewards

        Werden Sie Rewards-Mitglied und erhalten Sie exklusive Rabatte